Sie sind hier: Konzept / Soziale Betreuung

Ansprechpartner

Svenja Drewitz

Leiterin Soziale Betreuung

Tel:
06132 - 6 55 04 05
Fax:
06132 - 6 55 04 99
svenja.drewitz@
carolinenhoehe.de

Soziale Betreuung

Unser Konzept „Soziale Betreuung“ konkretisiert den in unserem Leitbild enthaltenen Grundsatz „Unsere Beziehung zu den uns anvertrauten Menschen“.

Hierbei liegt der Schwerpunkt auf einer biographie- und alltagsorientierten Betreuung im Sinne des Lebensweltkonzeptes nach Jürgen Habermas:

Der Bewohner bringt seine Biographie als prägenden Teil seiner Persönlichkeit sowie seine Lebenswelt mit, woraufhin all unsere Bemühungen darauf abzielen, die personale Identität der Bewohner zu erhalten oder - wenn nötig - zu stärken.

Konkret tun wir das, indem wir

  • die biographische Daten erheben sowie Vorlieben, Abneigungen und Interessen erfragen und unser Betreuungsangebot danach ausrichten,
  • mit Hilfe unseres Integrationsmodells sicherstellen, dass sich neue Bewohner gut einleben,
  • unseren Bewohnern die Möglichkeit geben, ehemals geliebte und vertraute Tätigkeiten weiter ausüben zu können (z.B. Beteiligung an der Zubereitung der Mahlzeiten, der Blumen- und Gartenpflege) bzw. die damit einhergehenden Geräusche, Gerüche wahrnehmen zu können,
  • sofern möglich und gewünscht eng mit den Angehörigen zusammenarbeiten,
  • die Möglichkeit geben, das Zimmer teilweise mit eigenen Möbeln und liebgewordenen Dingen auszustatten,
  • alle Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit lokalen Institutionen nutzen, um unseren Bewohnern die Möglichkeit zu geben Kontakte und Eindrücke aus früheren Jahren aufzufrischen (z.B. Ausflüge, Konzertbesuche, „Kino in der Carolinenhöhe“),
  • alle 14 Tage im Wechsel katholische und evangelische Gottesdienste anbieten,
  • Garten, Dachterrasse, Aufenthaltsräume sowie das Foyer barrierefrei rund um die Uhr genutzt werden können und
  • wir gerne bei der Ausrichtung von Familienfeiern in unseren Räumen helfen.

Unser oberstes Ziel ist es, die Lebensqualität  und das Selbstbestimmungsrecht unserer Bewohner zu wahren und ihre Selbstständigkeit nach Möglichkeit zu erhalten und zu fördern.

Daher bieten wir unseren Bewohnern ein reichhaltiges Spektrum an Angeboten:

  • Einzelaktivierungen, orientiert an den Interessen und Bedürfnissen des Bewohners,
  • Gruppenaktivierungen,
  • Eine wöchentliche Sitztanzrunde zu Musik, die unseren Senioren vertraut ist,
  • Wöchentlich Gedächtnistraining in der Gruppe,
  • Mitsingen im Carolinenhöhe-Chor,
  • Kunsttherapie,
  • Bewegungs- und Koordinationsspiele in der Gruppe (Kegeln, Dart),
  • Vorlesestunden,
  • Gesprächskreise,
  • Kuscheln mit „Besuchshunden“,
  • Motto-Kochabende,
  • Modenschau diverser mobiler Modedienste mit der Möglichkeit, Garderobe und Schuhe einkaufen zu können,
  • Darbietungen in der Carolinenhöhe (Chöre, Zirkus, Puppentheater),
  • Jahreszeitliche Feiern (Kreppelkaffee, Erdbeerfest, Sommerfest, Herbstfest, Weihnachtsfeiern) mit Musik, Darbietungen und Leckereien, zu denen auch die Angehörigen herzlich eingeladen sind,
  • Teilnahme an den Angeboten der „Seniorenwochen Ingelheim“.

Seit Jahren pflegen wir enge Kontakte zu folgenden Ingelheimer Institutionen, die unser Haus besuchen und mit unseren Bewohnern Aktivitäten ausüben:

  • die Pestalozzi-Schule,
  • die Musikschule,
  • das Museum an der Kaiserpfalz,
  • die Auszubildenden der Fa. Weber-Grill,
  • der Werkschor der Fa. Boehringer,
  • das Schubert-Quartett Ingelheim sowie
  • die ev. und kath. Kirchengemeinden.

Alle Veranstaltungen werden in einem Jahresplan erfasst. Zur Information unserer Bewohner hängen Wochenpläne aus; Monatspläne stehen als Flyer zur Verfügung. Besondere Veranstaltungen sowie geeignete Events in Ingelheim werden im Haus plakatiert. Darüber hinaus werden unsere Bewohner mündlich auf Veranstaltungen hingewiesen, dorthin gebracht und während der Veranstaltungen betreut.

Die Seniorenresidenz Carolinenhöhe arbeitet darüber hinaus eng und vertrauensvoll mit dem Hospizverein Ingelheim zusammen.

Die Soziale Betreuung unseres Hauses wird von einem Sonderpädagogen geleitet, unsere Betreuungskräfte sind zum großen Teil ausgebildet. Um ihre Aufgaben kompetent wahrnehmen zu können, werden sie regelmäßig fortgebildet.

Jedem Bewohner ist eine Bezugsbetreuungskraft zugeordnet, damit die Kontinuität und Zielorientierung gewährleistet ist. Jeden Mittwoch finden Übergaben statt, an denen sich die Betreuungskräfte mit dem Pflegeteam interdisziplinär über die Bewohner austauschen, damit Entwicklungen erkannt werden und das Team darauf reagieren kann.

Zur Erfüllung ihrer Betreuungsaufgaben stehen unseren Mitarbeitern eine große Auswahl an Materialien zur Verfügung.